English  |  正體中文  |  简体中文  |  Items with full text/Total items : 51258/86283 (59%)
Visitors : 8010820      Online Users : 102
RC Version 7.0 © Powered By DSPACE, MIT. Enhanced by NTU Library & TKU Library IR team.
Scope Tips:
  • please add "double quotation mark" for query phrases to get precise results
  • please goto advance search for comprehansive author search
  • Adv. Search
    HomeLoginUploadHelpAboutAdminister Goto mobile version
    Please use this identifier to cite or link to this item: http://tkuir.lib.tku.edu.tw:8080/dspace/handle/987654321/58517


    Title: Postmoderner Totalitarismus im Namen des Gemeinwohls--- Zu Juli Zehs Roman Corpus Delicti
    Authors: 柯麗芬
    Contributors: 淡江大學德國語文學系
    Keywords: 安全偏執 ; 極權主義 ; 公民權利 ; 自由 ; 後現代 ; Sicherheitswahn ; Totalitarismus ; Individuum ; Freiheit ; Postmodern
    Date: 2011-09
    Issue Date: 2011-10-01 12:10:42 (UTC+8)
    Publisher: 東吳大學外語學院
    Abstract: Die deutsche Schriftstellerin Juli Zeh beschreibt in ihrem Roman Corpus Delicti-Ein Prozess, erschienen 2009, eine Dystopie in der globalisierten Postmoderne. Bürgerrechte werden unter Berufung auf den aufgeklärten Verstand drastisch eingeschränkt. Wegen ihres Krankseins oder wegen vernachlässigter Gesundheitsvorsorge werden Bürger als Verbrecher vor Gericht zitiert und im schlimmsten Fall zum Scheintod durch "Einfrieren" verurteilt. Das Sicherheitsbedürfnis entartet zum Sicherheitswahn und führt im Namen des Gemeinwohls zum Totalitarismus.Diese Gesundheitsdiktatur, in der der individuelle Körper gänzlich vereinnahmt wird und die Gesundheit keine private Angelegenheit mehr sein darf, bearbeitete Zeh zuerst in der Form eines Theaterstücks. Die narrative Gestaltung führt das dort Entwickelte breiter aus. In dem Sachbuch Angriff auf die Freiheit verschärft sie ihre Beobachtungen weiter. Es analysiert die Einschränkungen der Bürgerrechte in Deutschland nach dem 11. September 2001 als Teilsieg des Terrorismus. Zeh beklagt den Verlust wichtiger Werte der Aufklärung, insbesondere der Freiheit des Individuums und einer unabhängigen Gerechtigkeit gegenüber staatlicher Willkür.Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit ist Zehs narrative Gestaltung der postmodernen Überwachungstotalität und des daraus resultierenden Freiheitsverlustes. Das Werk Angriff auf die Freiheit wird in die Diskussion einbezogen. Die Auseinandersetzung mit intertextuellen Aspekten in Zehs Schaffen beschränkt sich auf Homers Odyssee, Ernst Jüngers Der Waldgang und Horkheimer/Adornos Dialektik der Aufklärung.
    德國作家尤麗‧策在其小說Corpus Delicti中,建構了一個後現代反烏托邦國度,「理性」為行事之絕對至高準則,基本公民人權受到嚴重侵犯。由於疾病,或疏於預防保健,人們會被法庭傳喚,重則判處「冷凍」之極刑。人類對安全的需求,演變成對安全的偏執,最後更荒謬地造就了以「全民福祉」為名之極權主義。尤麗‧策先以不同的文學形式,描繪將個人身體國家化的「健保獨裁」;後以社論專書Angriff auf die Freiheit,再度深化其社會觀察,對「人」本社會淪為泯滅「人性」枷鎖,此悖離啟蒙初衷之現象,提出批判。本論文主要分析尤麗‧策小說中,如何以文學手法勾勒後現代極權主義的形貌。同時將整理出此小說與其他如啟蒙的辯證、奧德賽和Der Waldgang等作品之間的互文性。
    Relation: 東吳外語學報=Soochow Journal of Foreign Languages and Literatures 33,頁95-128
    Appears in Collections:[德國語文學系] 期刊論文

    Files in This Item:

    File SizeFormat
    index.html0KbHTML210View/Open

    All items in 機構典藏 are protected by copyright, with all rights reserved.


    DSpace Software Copyright © 2002-2004  MIT &  Hewlett-Packard  /   Enhanced by   NTU Library & TKU Library IR teams. Copyright ©   - Feedback